Lobby Blog
Mittwoch, März 04, 2015
  Austausch
Die Welt berichtet über einen Siemens-Angestellten, der momentan im Rahmen eines Austauschprogramms im Auswärtigen Amt arbeitet.

Zitat: "Für Unternehmen ist das "Seitenwechsel"-Programm reizvoll: In den Ministerien können ihre Mitarbeiter Akten einsehen und sich mit ihren neuen Kollegen, den Beamten, anfreunden. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass Ministerialbeamte die wichtigsten Adressaten von Lobbyisten sind – es lohnt sich für Unternehmen und Lobbyisten-Verbände also, ihre Angestellten in die Ministerien zu schicken."

Siehe hierzu bitte auch die folgenden Blog-Beiträge: Der Fall Collini, Frühe Infos, Vorsprung der Lobbyisten und Lobbying in frühem Stadium.
 
Sonntag, Februar 01, 2015
  10 Jahre
Vor 10 Jahren startete Lobby Blog.
 
Montag, Januar 05, 2015
 
Harvard Business Review erläutert in einem Artikel interessante Lobbytipps.
 
Dienstag, Dezember 02, 2014
  Lobbytrick
Der Tagesspiegel schildert am Beispiel der Finanztransaktionssteuer einen Lobbytrick: Banken, Verbände und Unternehmensberatungen bringen im Akkord Studien über die negativen Auswirkungen der Steuer heraus. Dabei gehe es rein um Quantität – nicht Qualität. Die Masse an Gutachten soll die Politiker abschrecken und erschrecken.
 
Mittwoch, November 26, 2014
  Wenn die Lobbyarbeit misslingt
In der heutigen Printausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ist ein Artikel mit der Überschrift "Wenn die Lobbyarbeit misslingt" enthalten. Zwei Aussagen von Bundestagsabgeordneten sind bemerkenswert:

Wenn Wähler nicht in einem Thema drin stecken, lassen sie sich leicht auf eine falsche Fährte locken. Hier haben Lobbygruppen und Politiker großen Einfluss.

Interessenvertreter müssen darauf achten, dass sie über längere Zeit konsistent argumentierten. Sonst wird man zu einer Lobby, die zeitabhängig nur für einen kleinen Teil seinen Klienten kämpft und im kommenden Jahr für einen ganz anderen kleinen Teil.
 
Donnerstag, November 13, 2014
  Schröder und Maschmeyer
DER SPIEGEL berichtet zum wiederholten Male über Gerhard Schröder und Carsten Maschmeyer.

Siehe hierzu bitte auch den Blog-Beitrag vom 4. März 2011: Neuigkeiten zum Thema Maschmeyer.
 
Montag, Oktober 06, 2014
  Lobbyismus belohnt Finanzmärkte
"DIE WELT" berichtet über die Beobachtung einer US-Beratungsfirma. Sie hat herausgefunden, dass Konzerne, die viel Geld für Lobbyismus ausgeben, an der Börse deutlich besser abschneiden.

Interessante Zitate:
"Heute ist es so, dass man mit Lobbyismus eine höhere Rendite macht als mit Innovationen. Denn man kann die Regulierung so beeinflussen, dass man sich künstlich die Konkurrenz vom Leib hält."

"Stark auf Lobbyismus setzen vor allem Firmen, die auf riesige Staatsaufträge hoffen können. (...)
Politische Rückendeckung erhoffen sich auch Firmen, die regulatorische Eingriffe in ihr Geschäft fürchten müssen. (...)"
 
Donnerstag, September 04, 2014
  Emotionen und Lobbying
Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) berichtet über eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Allensbach zum Freihandelsabkommen TTIP. Die deutliche Mehrheit der Bevölkerung sei überzeugt, dass die Standards in Bereichen wie Landwirtschaft, Umweltschutz und Lebensmittelqualität in Europa höher seien als in den Vereinigten Staaten. "Das Chlorhühnchen zeigt Wirkung", bringt es die FAZ auf den Punkt.

Siehe hierzu bitte auch den Blog-Beitrag vom 26. April 2010. Emotionen in der Politik. Dort wird Drew Westen, Psychologieprofessor von der Emory Unversity, mit den Worten zitiert: "Politik funktioniert vor allem über Emotionen, auch in der Sprache."
 
Mittwoch, September 03, 2014
  Auseinandersetzung unter Lobbyisten
Vertreter des öffentlichen Nahverkehrs kritisieren Carsharing-Vertreter. Eine Studie soll belegen, dass Carsharing umweltfreundlichere Fortbewegungsmittel verdränge. Dahinter stecken auch finanzielle Überlegungen. Die Bundesregierung macht sich in ihrem Koalitionsvertrag für eine Förderung von Carsharing stark. Aufseiten des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) wird befürchtet dass dies zulasten von Bau und Verbesserung des ÖPNV geht.
 
Freitag, August 22, 2014
  Eckpunkte
Lobbyisten müssen sich auf eine neue Vorgehensweise bei Gesetzesänderungen einstellen. Wie die "WELT" berichtet, legen nun viele Bundesminister statt eines Gesetzesentwurfs lediglich "Eckpunkte" vor. Das hat mehrere Vorteile. Zum einen wird Tatkraft, Schnelligkeit und die Bereitschaft zur Transparenz demonstriert. Zum anderen erheben "Eckpunkte" keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Kritiker können daher recht einfach darauf verwiesen werden, dass es sich ja noch nicht um den Gesetzentwurf handele. Zudem werden Sollbruchstellen eingebaut, an denen sich die Diskussion aufhalten kann, z.B. die Höhe von Grenzwerten.

Die "WELT" kommt zu dem Schluss, dass sich jedes Thema irgendwann totläuft und die Aufmerksamkeit schwindet. Macht die Regierung zudem an den beschriebenen Sollbruchstellen Zugeständnisse, hat eine große Zahl der Akteure das Gefühl, etwas erreicht zu haben. Die Masse der Details ist dann kaum noch von Interesse.
 

Lobby Blog versucht objektiv über Lobbying zu berichten.

Siehe auch: LobbyBlog bei Twitter

Fragen, Anregungen und Kritik sind willkommen unter: oherrma(at)gmx.de.

ARCHIVES
Februar 2005 / März 2005 / April 2005 / Mai 2005 / Juni 2005 / Juli 2005 / August 2005 / September 2005 / Oktober 2005 / November 2005 / Dezember 2005 / Januar 2006 / Februar 2006 / März 2006 / April 2006 / Mai 2006 / Juni 2006 / Juli 2006 / August 2006 / September 2006 / Oktober 2006 / November 2006 / Dezember 2006 / Januar 2007 / Februar 2007 / März 2007 / April 2007 / Mai 2007 / Juni 2007 / Juli 2007 / August 2007 / September 2007 / Oktober 2007 / November 2007 / Dezember 2007 / Januar 2008 / Februar 2008 / März 2008 / April 2008 / Mai 2008 / Juni 2008 / Juli 2008 / August 2008 / September 2008 / Oktober 2008 / November 2008 / Dezember 2008 / Januar 2009 / Februar 2009 / März 2009 / April 2009 / Mai 2009 / Juni 2009 / Juli 2009 / August 2009 / September 2009 / Oktober 2009 / November 2009 / Dezember 2009 / Januar 2010 / Februar 2010 / März 2010 / April 2010 / Mai 2010 / Juni 2010 / Juli 2010 / August 2010 / September 2010 / Oktober 2010 / November 2010 / Dezember 2010 / Januar 2011 / Februar 2011 / März 2011 / April 2011 / Mai 2011 / Juni 2011 / Juli 2011 / August 2011 / September 2011 / Oktober 2011 / November 2011 / Dezember 2011 / Januar 2012 / Februar 2012 / März 2012 / April 2012 / Mai 2012 / Juni 2012 / Juli 2012 / August 2012 / September 2012 / Oktober 2012 / November 2012 / Dezember 2012 / Januar 2013 / Februar 2013 / März 2013 / Juli 2013 / September 2013 / Oktober 2013 / November 2013 / Dezember 2013 / Januar 2014 / Mai 2014 / Juni 2014 / Juli 2014 / August 2014 / September 2014 / Oktober 2014 / November 2014 / Dezember 2014 / Januar 2015 / Februar 2015 / März 2015 /


Powered by Blogger